WONDERFUL TONIGHT

Die Idee

TERMINE

Mitwirkende

Band PARDON!

Technik: Björn Jacobi / Helmut Roas

PRESSE

Bildergalerie

Impressum, Booking, Kontakt & Links
WONDERFUL TONIGHT
Mehr über Hans Dinant / Joachim (Jojo) Schulz
Mehr über Wolfgang Schödel / Max Bochenek
Mehr über Jenna Jacobi/ Uta Bocek
Mehr über Jörg Peter / Dittmar Nußbaum
Mehr über Jenna Jacobi/ Uta Bocek

  Jenna Jacobi

Es war einmal ein kleines Mädchen namens Jennifer. Als sie 7 Jahre alt war, besorgte ihre Mama Tickets für ein Carlos Santana – Konzert in Kassel. Als der Tag nun endlich gekommen war und sie in die Eissporthalle eingelassen wurden, setzte sie sich gleich vorne in die 1. Reihe auf die Absperrung. Das Konzert begann undJennifer rockte und sang jeden einzelnen Song mit. Carlos Santana war dermaßenüberrascht, als er das kleine blonde Mädchen bemerkte, dass er vor Begeisterung nicht mehr weiter spielen konnte. Immerhin war sie die jüngste Besucherin und sie rockte nicht nur während des gesamten Konzerts, sondern gleich die ganze Halle mit. Also bat er sie kurzerhand auf die Bühne, aber das hat sich die Kleine nicht getraut. Carlos Santana holte seine SAMBA-Pfeife raus, was das kleine Mädchen im ersten Augenblick für einen Teddybär hielt und überreichte sie ihr als Anerkennung.
… ja und so fing alles an ...
Ich bin dank meiner fantastischen Mutter mit großartiger Musik groß geworden. Songs von Pink Floyd, Janis Joplin, Led Zeppelin uvm. liefen bei uns ständig und haben mich maßgeblich geprägt. Am liebsten hab ich damals schon DISCO gespielt … da war ich dann Ilja Richter und Superstar in einem.
Durch einen Zufall hab ich dann ein paar Jungs von einer Band kennengelernt, die auf der Suche nach stimmlicher Verstärkung waren. Die Band hieß „First Line“. Wir spielten auf Hochzeiten, Firmenveranstaltung und der ein oder anderen Kirmes; die Stilrichtung war jedoch nicht so mein Ding, aber witzig war´s. Eine Demo CD gab´s damals auch. Mit der Zeit lernte ich so einige Musiker aus Kassel und Umgebung sowie aus Göttingen kennen und es ergab sich, dass ich auch auf diversen Stadtfesten als Gastsängerin Parts von Tina Turner oder Mel C. übernahm.
Bei einem Konzert von Stolle & Band im FIASKO, Kassel, jammte ich spontan bei einem Konzert auf der Bühne mit. Und auch hier war wieder der Zufall am Werk und es wurde ein Freund der Band „First 8“ auf mich aufmerksam, der mir sogleich die Kontaktdaten der Band zuspielte. Ich nahm Kontakt auf und wurde zum Vorsingen eingeladen und was soll ich sagen: es hat gepasst! Wir haben alle Songs selber geschrieben und 2004 war es dann soweit und wir hatten endlich unsere Premiere im FIASKO Kassel. Es war ein voller Erfolg, die Bude war brechend voll, die Arbeit hatte sich gelohnt – wir kassierten eine Bombenkritik –Juch-Huh. Die Mischung aus Soul – Funk – ACID / Jazz und Hip-Hop, alles dreisprachig (deutsch, englisch, türkisch), gefiel und kam super an. Wir haben danach über ein paar Jahre regelmäßig Konzerte gegeben wie z. B. im MT-Bistro, Kassel, beim Open Flair in Eschwege und zum guten Schluss waren wir sogar im Hessischen Rundfunk bei den WebSounds vertreten und sind dort Monatssieger geworden. Dadurch gehörten wir zur LineUp im Musiktheater, Kassel auf der großen Bühne. Auch auf einem Tonträger haben wir uns in 2001 verewigt mit dem Namen „Because Of U“ und bekamen hierfür eine super Kritik. Die CD-Release- Party fand im A.R.M. in Kassel statt – ein weiterer voller Erfolg!
Aber wie das Leben manchmal so spielt, haben wir uns dann nach über 7 Jahren aufgelöst – eigentlich sehr bedauerlich, denn wir haben wirklich tolle Musik gemacht.
Nächste Station war Stolle & Band. Bandleader Thomas „Stolle“ war gerade in den Vorbereitungen für die gemeinsame Produktion mit Klaus Lage für seine neue Scheibe "On The Ragged Edge" als der Anruf von ihm kam. Ich hab mich wahnsinnig gefreut, als Thomas mich gefragt hat, ob ich nicht mitwirken möchte und tat das dann auch. Thomas hatte in der Zwischenzeit ein Big Band aufgestellt und ich war als Back-Vocal engagiert. Auch mein ehemaliger Schlagerzeuger Eugen Bocek von First 8 war in der Zwischenzeit nicht untätig und hatte ein Jazz-Projekt auf die Beine gestellt und eine CD eingespielt „Bocek& Beran“ an der ich mitwirkte.
Und heute ...
Wie sollte es auch anders sein ... der gute Jojo von PARDON! hat mich angesprochen und mir von dem Projekt „Wonderful Tonight “ erzählt und natürlich hab ich „ja“ gesagt…. und wieder ist etwas Zeit vergangen. Wir haben hart und fleißig gearbeitet, viel gelacht, manchmal heftig gestritten und uns gegenseitig unterstützt. Jetzt spielen wir voller Begeisterung und großem Erfolg unser Clapton- Programm
Uta Bocek

 

 


WONDERFUL TONIGHTDie IdeeTERMINEMitwirkendeBand PARDON!Technik: Björn Jacobi / Helmut RoasPRESSEBildergalerieImpressum, Booking, Kontakt & Links